Nizza aus der Beitrittsperspektive

Janis A. Emmanouilidis

in: Werner Weidenfeld (ed.), Nizza in der Analyse, Strategien für Europa, pp. 263-304

Verlag Bertelsmann Stiftung, Guetersloh, ISBN 3-98204-569-0 10/2001


Der Beitrag von Janis Emmanouilidis analysiert die Ergebnisse des Nizza-Gipfels aus der Beitrittsperspektive. Die Regierungsvertreter und die veröffentlichte Meinung in den Kandidatenstaaten haben die Gipfelbeschlüsse als "Willkommenszeichen" und "wichtiges Signal" gewürdigt. Trotz der unbestreitbaren Defizite des neuen Vertragswerkes hat der Abschluss der Regierungskonferenz formal betrachtet die institutionellen Grundlagen einer erweiterten Union geschaffen. Doch nicht nur der Abschluss der Regierungskonferenz, sondern auch weitere Gipfelbeschlüsse haben insbesondere die fortgeschrittensten Beitrittskandidaten optimistisch gestimmt.

Im zweiten Teil des Beitrags bewertet der Autor die Detailergebnisse der Regierungskonferenz aus der Kandidatensicht. In diesem Zusammenhang wird insbesondere auf die drei Amsterdamer Left-overs sowie die künftige Sitzverteilung im Europäischen Parlament und die Reform der Regelungen zur verstärkten Zusammenarbeit eingegangen. Trotz einiger ungerechtfertigter Detailentscheidungen zu Ungunsten bestimmter Bewerberländer, die jedoch im Rahmen der Beitrittsverhandlungen korrigierbar erscheinen, ist Nizza aus der Perspektive der Bewerberländer positiv zu bewerten. Über die formale Feststellung einer EU-Erweiterungsfähigkeit und der damit verbundenen konkreten Beitrittsperspektive hinaus, müssen die allgemeinen Defizite der erzielten Reformergebnisse kritisch beurteilt werden. Der Umstand, dass die in Nizza vereinbarten Reformen die Handlungsfähigkeit und Effizienz einer erweiterten EU nicht sicherstellen, muss auch die Bewerberländer unzufrieden stimmen.


Latest publications

Differentiated EUrope 2035 – video
Janis A. Emmanouilidis, Video based on EU IDEA Policy Paper No. 16, Brussels 10/2021

Differentiated EUrope 2035 – Infographic
Janis A. Emmanouilidis, Infographic based on EU IDEA Policy Paper No. 16, Brussels 10/2021

The debate on the future of Europe has a German problem
Janis A. Emmanouilidis and Johannes Greubel, Brussels 09/2021

Differentiated EUrope 2035 – Elaboration and Evaluation of Five Potential Scenarios
Janis A. Emmanouilidis, EU IDEA Policy Paper No. 16, Brussels 09/2021

The age of permacrisis
Ricardo Borges de Castro, Janis A. Emmanouilidis and Fabian Zuleeg, Op-ed Euractiv, Brussels 04/2021

Europe in the age of permacrisis
Ricardo Borges de Castro, Janis A. Emmanouilidis, Fabian Zuleeg, EPC Commentary, Brussels 03/2021

Conference on the Future of Europe – Mind the Gaps!
Janis A. Emmanouilidis and Corina Stratulat, EPC Commentary, Brussels 03/2021

Deutschland in der EU
Janis A. Emmanouilidis, Michael Bauer, in Werner Weidenfeld, Wolfgang Wessels and Funda Tekin (eds.), Europa von A-Z: Taschenbuch der europäischen Integration, SpringerVS 01/2021

High hope, low expectations – Brussels' perspective on the future of Europe after COVID-19
Stefan Denig | Janis A. Emmanouilidis | Johannes Greubel | Corina Stratulat | Holger Thiel, Report by EPC, Konrad Adenauer Stiftung, ifok, Brussels 10/2020

COVID19: Lessons form the 'euro crisis'
Janis A. Emmanouilidis and Fabian Zuleeg, EPC Discussion Paper, Brussels 04/2020


Publications