„Merkels Führungsrolle in der EU gehört der Vergangenheit an“

Hannelore Crolly, Die Welt, 30.10.2018

Quotes

Link to full article


Genau 34 Sekunden lang widmete sich die EU-Kommission in ihrer Pressekonferenz der Causa Merkel. Hinter den Kulissen wird deutlich: Der angekündigte Verzicht auf den CDU-Vorsitz schwächt die Kanzlerin in Brüssel. Das könnte Folgen für die gesamte EU haben. [...]

Allerdings gibt es eben sehr wohl auch Länder oder Regierungen, die ohnehin nicht allzu glücklich mit dem Wirken Merkels waren. Ihre Rolle bei der Bewältigung der Finanz- und Euro-Krise in Griechenland, Zypern, Portugal, Spanien, Irland und jetzt auch in Italien war in den Augen vieler falsch, weil zu rigide und zu sehr am Sparen orientiert. „Nicht nur in Osteuropa, sondern auch im Süden Europas wird es Menschen geben, die froh sind, wenn die Kanzlerin weg ist“, sagte Janis Emmanouilidis, Leiter der Denkfabrik European Policy Centre, daher der Deutschen Welle. [...]

Read full article here


Latest media contributions

Κατευθείαν στα βαθιά η φον ντερ Λάιεν
Quotes, Kathimerini (GR), 21.07.2019

"Das sollte die Warnlampen angehen lassen"
Quotes, Tagesspiegel (GER), 19.07.2019

Neue Chance für Spitzenkandidaten
Quotes, Wiener Zeitung, 18.07.2019

„Rede vor dem Parlament war entscheidend“
Interview, AufRuhr, 17.07.2019

Warum das EU-Parlament für Ursula von der Leyen stimmen sollte
Quotes, Frankfurter Rundschau, 16.07.2019

First Woman Chosen for Top E.U. Job Wins Confirmation
Quotes, New York Times, 16.07.2019

Setzt sich von der Leyen in Brüssel durch?
Talkshow, NDR Info Redezeit, 16.07.2019

Warum der SPD-Widerstand von der Leyen zusätzliche Stimmen bescheren könnte
Interview, Dresdner Neueste Nachrichten (DNN), 16.07.2019

Von der Leyen kämpft um den Kommissionspräsidentenposten
Quotes/Interview, ORF ZIB 2, 15.07.2019

Merkel’s Ally Pushes for Last-Minute Votes to Take Top EU Job
Quotes, Bloomberg, 15.07.2019


Media