Ein überforderter Kontinent – das sind die vier zentralen Probleme Europas

Quotes

Ruth Berschens, Daniel Delhaes, Gerd Höhler, Till Hoppe, Moritz Koch, Jens Münchrath, Handelsblatt, 28.06.2018

Link to full article


LastNext

Angela Merkel blickt suchend um sich. Die Kanzlerin hat als eine der Ersten Platz genommen am großen Konferenztisch im Berlaymont, dem Sitz der EU-Kommission. Aber sie findet partout keinen Stromanschluss, um ihren Handyakku aufzuladen. „Herr Selmayr“, wendet sie sich schließlich an den deutschen Generalsekretär der Brüsseler Behörde, „wo gibt’s denn hier eine Steckdose?“ [...]

„Es war ziemlich naiv, nach der Frankreichwahl zu glauben, dass das Schlimmste hinter uns liegt“, meint der Politikforscher und Europaexperte Janis Emmanouilidis vom Thinktank European Policy Center. Schließlich sei der Hauptgrund für das Phänomen Populismus keineswegs verschwunden: Die Verunsicherung großer Bevölkerungsschichten durch die Globalisierung und den rasanten technologischen Wandel.

Die Migration weckt Ängste um die kulturelle Identität. Und die Digitalisierung wird als Bedrohung für Arbeitsplätze und Wohlstand empfunden. „Immer mehr Menschen sehen sich als Verlierer oder befürchten, es zu werden“, meint Emmanouilidis. [...]

Read full article here




Latest Highlights

30.07.18
Time to move up a gear

30.05.18
La réforme de l’Europe ne pourra se faire sans compromis

30.11.17
Re-energising Europe – a package deal for the EU27

30.11.17
Time to re-energise Europe

30.03.17
The 2017 elections across Europe: facts, expectations and consequences


Featured Publication

The Delphic Oracle on Europe, Oxford University Press, 2011.