Warum das EU-Parlament für Ursula von der Leyen stimmen sollte

Andreas Schwarzkopf, Frankfurter Rundschau, 16.07.2019

Quotes

Link to full article


Ursula von der Leyen hat es mit ihrer Bewerbungsrede ihren Kritikerinnen und Kritikern schwer gemacht, sie nicht als EU-Kommissionspräsidentin zu wählen. Die 60-Jährige will die Europäische Union sozialer und demokratischer, weiblicher und klimafreundlicher machen als bisher. [...]

Heute Abend wird es für Ursula von der Leyen ernst: 747 Abgeordnete stimmen über die scheidende deutsche Verteidigungsministerin ab. Wir begleiten die Ereignisse zur Wahl im Live-Ticker.

Unterdessen analysiert Janis Emmanouilidis die Chancen Ursula von der Leyens bei der Wahl - und das SPD-Papier, das ihre Wahl verhindern soll. Er sagt: „Die Abgeordneten müssen sich fragen, was die Alternative ist."

Ursula von der Leyen hat ihre Bewerbungsrede vor dem EU-Parlament minutiös vorbereitet: Ein Auftritt, der es herausreißen soll.

Read full article here


Latest media contributions

Ursula von der Leyen: Erste Rede zur Lage der Union
Interview, WDR 5 (German radio), 16.09.2020

"Eine Gesundheitsunion ist ein sehr ambitioniertes Ziel"
Interview, rbb (German radio), 16.09.2020

Ein ganz anderes Europa
Interview, tagesschau.de, 15.09.2020

EPC Update – analysis of ongoing COVID19 situation and state of affairs regarding Brexit
Online Briefing, YouTube, 04.09.2020

Comment l'Europe tente de mettre fin au bazar des avis de voyage
Quotes, La Libre Belgique, 04.09.2020

Les Etats-Unis d’Europe, un rêve encore lointain
Quotes, Capital (FR), 22.07.2020

Charles Michel a trouvé la bonne méthode : "Le succès du Conseil européen, c’est aussi le sien"
Quotes, La Libre Belgique, 21.07.2020

Angela Merkel Guides the E.U. to a Deal, However Imperfect
Quotes, The New York Times, 21.07.2020

EPC Update – analysis of ongoing negotiations on MFF & Recovery Package
Online Briefing, YouTube, 20.07.2020

Erste Einigung bei Milliardenzuschüssen
Quotes, ORF, 20.07.2020


Media