Stillstand im Euro-Land: Woran es in der Währungsunion hapert

Ruth Berschens and Jan Hildebrand, Handelsblatt, 15.05.2019

Quotes

Link to full article


In der Währungsunion blockieren sich der Norden und der Süden gegenseitig. Auch Deutschland ist nicht zu weitgehenden Reformen bereit.

Es gibt sie noch, diese unverbesserlichen Europa-Optimisten – zum Beispiel den portugiesischen Finanzminister. Mário Centeno findet, dass die Währungsunion richtig gut vorankommt. Von dem geplanten Euro-Budget ist er begeistert: „Nicht nur eine kosmetische Veränderung, sondern eine echte Errungenschaft", schwärmte der Euro-Gruppen-Vorsitzende vergangene Woche in Brüssel. [...]

Letztlich hielten sich die deutschen Zugeständnisse an Frankreich aber in sehr überschaubaren Grenzen. „Frankreich hat seine Erwartungen inzwischen massiv heruntergefahren, weil Macron nicht dauernd als Verlierer dastehen will", beobachtet Politikforscher Janis Emmanouilidis vom European Policy Centre. [...]

Andere Fachleute halten den deutschen Bremskurs für extrem riskant. „Wenn Deutschland bei seinen roten Linien bleibt, gerät die Euro-Zone langfristig in große Gefahr", meint Ökonom Guntram Wolff, Chef des Thinktanks Bruegel. Deutschland müsse mehr Geld in die Hand nehmen, um zu investieren und schwache Nachbarländer wie Italien zu stabilisieren. Politikforscher Janis Emmanouilidis sieht das ähnlich: „Es braucht andere Reformen als bisher, damit der Euro künftige Unwetter übersteht." [...]

Eine Krise könnte aber auch einen Vorteil haben: Sie brächte die festgefahrene Währungsunion vielleicht wieder in Bewegung. „Manche Leute vertreten diese These, doch sie ist gefährlich", gibt EU-Experte Emmanouilidis zu bedenken. „Schließlich könnte die Euro-Zone in der Krise auch endgültig zerbrechen."

Read full article here


Latest media contributions

Freibrief für neue Schulden
Quotes, taz (GER), 24.03.2020

"Deutlicheres Signal nötig"
Interview, AufRuhr, 23.03.2020

Die ersten 100 Tage von Ursula von der Leyen in Brüssel
Interview, Radio Eins, 13.03.2020

Deadline für von der Leyens Versprechen
Quotes, ORF.at, 09.03.2020

Jetzt kommt der schwierige Teil
Quotes, Tagesschau.de, 09.03.2020

Συντονισμένη στα επείγοντα, αμήχανη στα κρίσιμα
Quotes, Kathimerini (GR), 08.03.2020

‘Nederland heeft misschien wel de beste kaarten om in het Britse gat te stappen’
Quotes, NRC (NL), 03.02.2020

Pomysł Macrona budzi strach
Quotes, Rzeczpospolita, 29.01.2020

ÖVP-Grün aus Sicht der EU
Quotes/Interview, ORF.at, 08.01.2020

"Das sollte die Warnlampen angehen lassen"
Quotes, Tagesspiegel (GER), 01.01.2020


Media