Berlusconi ante portas

Albrecht Meier, Tagesspiegel, 27.02.2018

Quotes

Link to full article


Italiens Regierungschef Paolo Gentiloni wählte beschwichtigende Worte, als er in der Humboldt-Universität über die Wahlen in seinem Land sprach. Italien sei stets ein Staat gewesen, in dem der Europagedanke fest verankert gewesen sei, beteuerte der Sozialdemokrat. Italiens Partner könnten auch nach der Parlamentswahl am kommenden Sonntag mit „Stabilität“ in dem EU-Gründerstaat rechnen, sagte er mit dem Grundton der Überzeugung. [...]

Mit der Bluttat in der mittelitalienischen Stadt rückte die Einwanderung in den Mittelpunkt des Wahlkampfs. Davon profitieren könnte die ausländerfeindliche Lega-Partei, aber auch Berlusconis „Forza Italia“. „Es ist davon auszugehen, dass die Diskussion um die Einwanderung das rechte Spektrum in Italien stärkt“, sagt Janis Emmanouilidis von der Brüsseler Denkfabrik European Policy Centre (EPC). [...]

Read full article here



Latest media contributions

Freibrief für neue Schulden
Quotes, taz (GER), 24.03.2020

"Deutlicheres Signal nötig"
Interview, AufRuhr, 23.03.2020

Die ersten 100 Tage von Ursula von der Leyen in Brüssel
Interview, Radio Eins, 13.03.2020

Deadline für von der Leyens Versprechen
Quotes, ORF.at, 09.03.2020

Jetzt kommt der schwierige Teil
Quotes, Tagesschau.de, 09.03.2020

Συντονισμένη στα επείγοντα, αμήχανη στα κρίσιμα
Quotes, Kathimerini (GR), 08.03.2020

‘Nederland heeft misschien wel de beste kaarten om in het Britse gat te stappen’
Quotes, NRC (NL), 03.02.2020

Pomysł Macrona budzi strach
Quotes, Rzeczpospolita, 29.01.2020

ÖVP-Grün aus Sicht der EU
Quotes/Interview, ORF.at, 08.01.2020

"Das sollte die Warnlampen angehen lassen"
Quotes, Tagesspiegel (GER), 01.01.2020


Media