EU und Türkei einigen sich auf Flüchtlingspakt

Peter Riesbeck, Frankfurter Rundschau, 18.03.2016

Quotes

Link to original article


Die Kanzlerin war vorsichtig. Wie immer. In der Nacht zu Freitag hatte Angela Merkel vor „nicht ganz einfachen Verhandlungen“ über ein Flüchtlingsabkommen mit der Türkei gewarnt. Doch gab es da schon einen ersten positiven Aspekt: Die 28 EU-Staaten hatten sich auf eine gemeinsame Position für die Gespräche verständigt. [...]

Doch ist der Pakt nur ein Teil der Lösung. „Zentrale Aufgaben in der Flüchtlingspolitik bleiben: legale Wege der Migration, eine gemeinsame Asylpolitik, ein besserer Schutz der Außengrenzen durch eine Neuorganisation der Grenzschutzbehörde Frontex und ein besserer Blick für die Krisen in Europas Nachbarschaft“, sagte Janis Emmanouilidis vom Brüsseler Forschungsinstitut EPC. [...]

See original text here



Latest media contributions

‘Druk van populisten verenigt pro-Europese krachten’: Europese wijk zet zich schrap voor EU-parlementsverkiezingen
Quotes, De Morgen (BE), 22.05.2019

Big Question for EU Vote: How Well Will the Far-Right Do?
Quotes, The New York Times, 22.05.2019

FPÖ-Skandal wird Rechte in der EU kaum schwächen
Quotes, Deutsche Welle & Focus, 21.05.2019

El escándalo austriaco y la ultraderecha europea
Quotes, Deutsche Welle, 21.05.2019

Abschied vom "Modell Kurz"
Quotes, Wiener Zeitung, 20.05.2019

Experte sieht „Rückschlag“ für Kurz - aber alles offen
Quotes, Tiroler Tageszeitung / APA (Austria), 20.05.2019

The EU’s rising red tide
Quotes, Politico, 20.05.2019

Przemilczany konflikt w UE. Chodzi o duze pieniadze
Quotes, Deutsche Welle, 20.05.2019

Forward or backward? Decision time in the EU
Quotes, Deutsche Welle, 19.05.2019

Nach der Europawahl geht es um Geld, viel Geld
Quotes, Deutsche Welle, 18.05.2019


Media