Innenpolitische Zerreißprobe für Tsipras?

WDR5 (German radio), 11.07.2015

Interview

Link to interview


 

Das griechische Parlament hat den Reformkurs von Ministerpräsident Tsipras gebilligt - und hofft nun auf weitere Hilfskredite der Geldgeber. Im Morgenecho-Interview Janis Emmanouilidis, Politikwissenschaftler am European Policy Centre in Brüssel.

Der Politikwissenschaftler Janis Emmanouilidis weist im Morgencho-Interview daraufhin, dass der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras nun an Rückhalt in seiner Syriza-Partei eingebüst hat: "Herr Tsipras hat eine breite Mehrheit im Parlament, aber hat einige seiner eigenen Leute verloren".

Nun stelle sich die Frage, wie Tsipras künftig weiterregieren könne, wenn der linke Flügel ihn nicht mehr unterstütze. "Wenn es zu einer Einigung kommt, dann muss er sehen, inwieweit er Unterstützung von anderen Parteien bekommt oder Neuwahlen ausrufen", so Emmanouilidis. Letzteres halte er aber für unwahrscheinlich, da schon andere Parteien angekündigt hätten, den Kurs des Ministerpräsidenten mitzutragen.

Link to interview here

 


Latest media contributions

Die EU hat die Wahl: Vorwärts oder rückwärts?
Quotes, Deutsche Welle, 16.05.2019

Stillstand im Euro-Land: Woran es in der Währungsunion hapert
Quotes, Handelsblatt, 15.05.2019

Comicios cruciales para el destino de la UE
Quotes, Deutsche Welle, 13.05.2019

Bilanz des EU-Gipfels in Sibiu
Interview, SWR2 Aktuell, 09.05.2019

Germany’s ‘joke’ party wants seat at EU table
Quotes, Politco, 08.05.2019

Dialogue between EU and citizens ‘must be a continuous process’
Interview, KBF Newsletter, 08.05.2019

Der Briten langer Abschied
Quotes, Wiener Zeitung, 08.05.2019

Die Szenarien für die Zukunft der EU
Quotes, ORF (Austria), 07.05.2019

Volením extrému do EP voliči často ukazujú žltú kartu bežným stranám
Quotes/Interview, Talouselämä & Kauppalehti (FIN), 06.05.2019

Eiropas parlamenta vājums - šķietams; čakli deputāti var paveikt nozīmīgas lietas
Quotes/Interview, LSM (LV), 06.05.2019


Media