100 Tage Juncker - und nun?

Karin Bensch, tagesschau.de, 08.02.2015

Quotes

Link to original article


Seit 100 Tagen ist die neue EU-Kommission im Amt. Ihr Chef, Jean-Claude Juncker, war anfangs höchst umstritten: Er sei amtsmüde, stehe nicht für einen Aufbruch. Jetzt ist Zeit zu fragen: Wie macht er sich? [...]

Der neue Geldtopf soll private Investoren anlocken und so Investitionen von insgesamt rund 300 Milliarden Euro anschieben. Das soll Wachstum und Arbeitsplätze bringen - und zufriedene Europäer. Der richtige Weg, meint Politikwissenschaftler Janis Emmanouilidis vom European Policy Center in Brüssel.

Viele offene Fragen beim Investitionspaket

Zweifel hat er allerdings bei der Umsetzung: "Wird man tatsächlich derartige Mittel freisetzen können für Investitionen? Wie wird dieses Geld ausgegeben? Wird es tatsächlich dort ausgegeben, wo es am nötigsten ist? Also da stehen noch sehr viele offene Fragen und man wird sehen, ob es tatsächlich so erfolgreich sein wird wie die Erwartungen, die man damit geweckt hat."

Erwartungen haben auch die Griechen an die EU - und die EU an die Griechen. Der Schuldenstreit ist eine Herausforderung für die neue Kommission. Juncker fährt eine interessante Doppelstrategie. Streng: Schuldenschnitt ablehnen, Reformen fordern. Aber auch locker: mehr Zeit für die Schuldenrückzahlung und die Troika ersetzen.

Ein schwieriger Kompromiss, meint Politikwissenschaftler Emmanouilidis: "Die anderen Mitgliedsstaaten versuchen, ihre eigenen Interessen über dieses Vehikel Griechenland zu pushen. Das macht die Situation für die Kommission nicht einfach. Die Kommission kann hier eine vermittelnde Rolle wahrnehmen." [...]

Diese Macht versucht Juncker zu nutzen - genauso wie seinen schrägen Charme. Juncker wirkt bereits nach 100 Tagen kantiger, widerborstiger aber auch eigenwilliger als sein Vorgänger, meint Emmanoulidis: "Herr Juncker ist auch mal bereit, gegen den Strich zu kämmen." [...]

Link to original text here


Latest media contributions

Interview zu den EP-Wahlen
Interview, NDR2 – Kurier um 12, 24.05.2019

EU-Wahl 2019: Richtungswahl mit vielen Unbekannten
Quotes, BR (GER), 23.05.2019

Platzhirsche gegen Antikräfte
Quotes, tagesschau.de, 23.05.2019

Orçamento da UE opõe o norte ao sul
Quotes, Deutsche Welle, 23.05.2019

Niederländer und Briten starten Europawahl
Quotes, Deutsche Welle & Focus, 22.05.2019

‘Druk van populisten verenigt pro-Europese krachten’: Europese wijk zet zich schrap voor EU-parlementsverkiezingen
Quotes, De Morgen (BE), 22.05.2019

Big Question for EU Vote: How Well Will the Far-Right Do?
Quotes, The New York Times / The Washington Post, 22.05.2019

FPÖ-Skandal wird Rechte in der EU kaum schwächen
Quotes, Deutsche Welle & Focus, 21.05.2019

El escándalo austriaco y la ultraderecha europea
Quotes, Deutsche Welle, 21.05.2019

Γιατί είναι τόσο σημαντικές οι ευρωεκλογές;
Quotes, in.gr / Politis, 20.05.2019


Media