Martin Schulz, der ewige Präsident von Europa

Christoph B. Schiltz, Daniel Friedrich Sturm, Andre Tauber, Die Welt, 27.12.2015

Quotes

Link to original article


SPD-Mann Martin Schulz führt das EU-Parlament machtvoller als alle Vorgänger. Bis 2019 will er im Amt bleiben. Das geht nur, wenn die Kanzlerin mitzieht. In Deutschland böten sich Alternativen. [...]

Eigentlich dürfte sich diese Frage gar nicht stellen. Der Vertrag über den Stabwechsel ist ein Pfeiler, auf dem die große Koalition von Sozialisten und EVP steht. Andererseits beschert Schulz den Abgeordneten mehr Macht denn je. Er ist zweifelsohne der einflussreichste Präsident in der Geschichte des Europäischen Parlaments. Das sehen auch viele Christdemokraten so. "Schulz hat einen maßgeblichen Anteil daran, dass das Europäische Parlament heute sichtbarer ist als je zuvor. Er spricht Dinge an, die wehtun. Das macht ihn zu einer Stimme, die wahrgenommen wird", sagt Janis A. Emmanouilidis, Analyst am European Policy Centre (EPC). [...]

See original text at Die Welt here



Latest media contributions

Κατευθείαν στα βαθιά η φον ντερ Λάιεν
Quotes, Kathimerini (GR), 21.07.2019

"Das sollte die Warnlampen angehen lassen"
Quotes, Tagesspiegel (GER), 19.07.2019

Neue Chance für Spitzenkandidaten
Quotes, Wiener Zeitung, 18.07.2019

„Rede vor dem Parlament war entscheidend“
Interview, AufRuhr, 17.07.2019

Warum der SPD-Widerstand von der Leyen zusätzliche Stimmen bescheren könnte
Interview, Dresdner Neueste Nachrichten (DNN), 16.07.2019

Warum das EU-Parlament für Ursula von der Leyen stimmen sollte
Quotes, Frankfurter Rundschau, 16.07.2019

First Woman Chosen for Top E.U. Job Wins Confirmation
Quotes, New York Times, 16.07.2019

Setzt sich von der Leyen in Brüssel durch?
Talkshow, NDR Info Redezeit, 16.07.2019

Merkel’s Ally Pushes for Last-Minute Votes to Take Top EU Job
Quotes, Bloomberg, 15.07.2019

Von der Leyen kämpft um den Kommissionspräsidentenposten
Quotes/Interview, ORF ZIB 2, 15.07.2019


Media