Tusk, ein Pragmatiker als EU-Ratspräsident

rbb info radio (Germany), 01.12.2014

Interview

Link to interview


Er ist der erste Osteuropäer auf diesem Posten - der frühere polnische Regierungschef Donald Tusk tritt am Montag das Amt des EU-Ratspräsidenten an. Er folgt auf den Belgier Hermann Van Rompuy - und ist in der Rangordnung im Grunde genommen auf Augenhöhe mit dem Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker. Nach Einschätzung von Janis Emmanouilidis, Politologe am European Policy Center in Brüssel, ist Tusk ein Pragmatiker, der sich stark für Außenpolitik interessiert und der Richtige sein könnte in einer Zeit des schwierigen Verhältnisses zu Russland.

Listen to the whole interview here


Latest media contributions

"Das sollte die Warnlampen angehen lassen"
Quotes, Tagesspiegel (GER), 01.01.2020

Von der Leyen hat sich viel vorgenommen
Quotes, Die Welt, 02.12.2019

Krisenmanagement auf hohem Niveau: Jean-Claude Junckers Bilanz an der Spitze der Europäischen Kommission
Quotes, Luxemburger Wort, 30.11.2019

Neue EU-Kommission nimmt Arbeit auf
Quotes/Interview, ORF ZIB 2, 27.11.2019

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen legt los
Interview, SRF Tagesschau, 27.11.2019

Was von der Ära Juncker in Erinnerung bleibt
Quotes, Tagesanzeiger (CH), 20.11.2019

Η συμφωνία των Πρεσπών και η «υποχώρηση» του Βερολίνου
Quotes, Kathimerini (GR), 29.10.2019

Wahl in Polen: Klarer Sieg für PiS
Quotes, Frankfurter Rundschau, 14.10.2019

Große Koalition in Brüssel?
Quotes, WDR 5 – Politikum, 07.10.2019

Vestager in Doppelrolle: Trump dürfte sein Feindbild weiter pflegen können
Quotes, Handelsblatt, 12.09.2019


Media