Europa-Feinde machen der EU Angst

Martin Bohne, tagesschau.de, 01.10.2013

Quotes

Link to original article


Europaskeptische und europafeindliche Parteien legen bei den Wahlen in Europa zu. Gerade erreichten Rechtspopulisten in Österreich 30 Prozent. In Brüssel geht die Befürchtung um, dass EU-Gegner bei der Europawahl im Mai 20 Prozent gewinnen könnten.

Die AfD vor den Toren Brüssels

Die Bundesrepublik ist da noch so etwas wie ein Fels in der Brandung. Aber die AfD hat es bei der Bundestagswahl aus dem Stand beinahe in das Parlament geschafft. Das wurde in Brüssel sehr aufmerksam registriert, wie der Politologe Janis Emmanouilidis feststellt: "Es ist natürlich ein Signal, wenn es eine Partei mit einem derartigen Programm innerhalb weniger Monate auf 4,7 Prozent schafft."

Sollte die Partei um Bernd Lucke ein ähnlich gutes Resultat bei den nächsten Europa-Wahlen im Mai schaffen, dann wäre sie problemlos im Europäischen Parlament. Denn für die Europawahl gilt in Deutschland nur eine Hürde von drei Prozent.

Link to original text here


Latest media contributions

European Populists Who Looked to Trump Now Look Away
Quotes, The New York Times, 13.01.2021

EPC Update – State of the Union & challenges for 2021
Online Briefing, YouTube, 08.01.2021

Alemania al mando del Consejo Europeo: logros y fracasos
Quotes, Deutsche Welle (Spanish), 15.12.2020

Taking Stock of the German EU Council Presidency and Identifying Challenges for 2021
Online DGAP-EPC Event, YouTube, 15.12.2020

Jokes About Hungarian ‘Dictator’ Masked Breach at Heart of EU
Quotes, Bloomberg, 10.12.2020

"Gesamtnote 2- oder 3+"
Quotes, tagesschau, 01.12.2020

Europas Erfolge, Europas Enttäuschungen: Das erste Jahr der neuen EU-Spitze
Podcast, hr info, 01.12.2020

Die Zeit kühner Prognosen ist vorüber
Quotes, Die Presse (Austria), 27.11.2020

EPC Annual Conference 2020 – European integration in light of COVID-19: United in adversity or my country first?
Online Conference, YouTube, 13.11.2020

US election: EU pins hopes on Joe Biden victory
Quotes, Deutsche Welle (English), 01.11.2020


Media