Die Bürger sollen in Brüssel mitreden können

Detlef Drewes, General-Anzeiger (German daily), 31.03.2012

Quote

Link to original article


Europas Bürger reden mit. An diesem Sonntag, dem 1. April, beginnt das, was man in Brüssel als "das größte demokratische Experiment in der Geschichte der EU" feiert: die Europäische Bürgerinitiative.

Erstmals räumt die Union den Wählern das gleiche Recht ein wie den Abgeordneten des Straßburger Parlamentes: Wenn sich genügend Interessenten zusammentun, können sie die Kommission zwingen, ein bestimmtes Thema auf die Tagesordnung zu setzen. "Das macht Europa bürgernäher, demokratischer und es ist genau das, was wir brauchen", sagt Bundesaußenminister Guido Westerwelle. […]

Es werde aber auch "böse Initiativen" geben, befürchtet Janis Emmanouilidis vom European Policy Center. Maros Sefcovic, für das Bürgerbegehren zuständiger EU-Kommissar, ist sich dennoch sicher, dass "bescheuerte Vorschläge" keine Chance haben. Rechtsradikale, die ein Minarett-Verbot für ganz Europa erreichen wollen, würden "scheitern". […]

For the original article see here.


Latest media contributions

Coronavirus Infects Europe With More Divisions And Nationalist Spirit
Quotes, Forbes, 29.03.2020

Corona-Krise: Vollkasko vom Staat - übernimmt sich Deutschland?
Quotes, Focus, 28.03.2020

Coronavirus: Streit um Eurobonds stürzt EU in tiefe Krise
Quotes, Kurier (A), 27.03.2020

Freibrief für neue Schulden
Quotes, taz (GER), 24.03.2020

"Deutlicheres Signal nötig"
Interview, AufRuhr, 23.03.2020

Die ersten 100 Tage von Ursula von der Leyen in Brüssel
Interview, Radio Eins, 13.03.2020

Jetzt kommt der schwierige Teil
Quotes, Tagesschau.de, 09.03.2020

Deadline für von der Leyens Versprechen
Quotes, ORF.at, 09.03.2020

Συντονισμένη στα επείγοντα, αμήχανη στα κρίσιμα
Quotes, Kathimerini (GR), 08.03.2020

‘Nederland heeft misschien wel de beste kaarten om in het Britse gat te stappen’
Quotes, NRC (NL), 03.02.2020


Media