Direkte EU-Demokratie als komplexes Megaprojekt

Republik, 15.02.2011

Quotes

Link to original article



Mit Spannung wartet Europa auf die ersten EU-Volksbegehren. Welche Anliegen dafür tatsächlich geeignet sind, ist noch unklar. Die Herausforderungen für die Verwaltung hat sich REPUBLIK aber bereits jetzt angesehen. [...]

Greenpeace hat der EU-Kommission einen Vorgeschmack geliefert: Mehr als eine Million Unterschriften für den Stopp der Zulassung von gentechnisch veränderten Feldfrüchten überreichten die Aktivisten unlängst EU-Gesundheitskommissar John Dalli. Dabei konnten sie manche Hürden für die Gültigkeit des neuen Instruments der direkten Demokratie in der EU – der „Europäischen Bürgerinitiative" (EBI) – deutlich überspringen. Gleich in zwölf statt in sieben EU-Ländern sammelten sie Unterstützungserklärungen. Schon innerhalb von sieben Monaten waren die Unterschriften gegen Genmais und Co beisammen; binnen eines Jahres soll künftig reichen. [...]

Länderübergreifende Debatten

Auf dem Weg zur neuen direkten Demokratie in der EU sehen Politologen Chancen, aber auch Risiken. Durch die direkte Eingriffsmöglichkeit könnte man der Abkopplung der Bürger von EU-Angelegenheiten entgegenwirken, analysieren Corina Stratulat und Janis Emmanouilidis vom Brüsseler Thinktank „European Policy Centre": „Länderübergreifende Debatten könnten angestoßen, Diskussionen von nationaler auf europäische Ebene gehoben, die demokratische Legitimation der Union erhöht werden." Aber man dürfe keine falschen Hoffnungen nähren: Weil die Kommission ihre Folgemaßnahme frei wählen kann, sei keineswegs sicher, dass eine erfolgreiche EBI auch wirklich zu einem neuen EU-Gesetz führt. Und selbst wenn sie dieses vorschlägt, kann das EU-Parlament oder die Mehrheit der Mitgliedstaaten eine Zurückweisung erwirken. Nur eine Vermittlung der realistischen Aussichten eines EU-Volksbegehrens kann Frustration bei Organisatoren und Unterstützern vermeiden.

For the entire article see here.

Download of original article here.

Latest media contributions

‘Nederland heeft misschien wel de beste kaarten om in het Britse gat te stappen’
Quotes, NRC (NL), 03.02.2020

Pomysł Macrona budzi strach
Quotes, Rzeczpospolita, 29.01.2020

ÖVP-Grün aus Sicht der EU
Quotes/Interview, ORF.at, 08.01.2020

"Das sollte die Warnlampen angehen lassen"
Quotes, Tagesspiegel (GER), 01.01.2020

“Poker statt Lösungen”
Quotes, Tagesspiegel (GER), 01.01.2020

Von der Leyen hat sich viel vorgenommen
Quotes, Die Welt, 02.12.2019

Krisenmanagement auf hohem Niveau: Jean-Claude Junckers Bilanz an der Spitze der Europäischen Kommission
Quotes, Luxemburger Wort, 30.11.2019

Neue EU-Kommission nimmt Arbeit auf
Quotes/Interview, ORF ZIB 2, 27.11.2019

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen legt los
Interview, SRF Tagesschau, 27.11.2019

Was von der Ära Juncker in Erinnerung bleibt
Quotes, Tagesanzeiger (CH), 20.11.2019


Media