Ein Banker soll Griechenland führen

Die Zeit, 07.11.2011

Quotes

Link to original article


Ex-Zentralbanker Lucas Papademos wird als Favorit für das Amt des griechischen Ministerpräsidenten gehandelt. Schon am Dienstag könnte er die Große Koalition anführen.

Lucas Papademos ist offenbar der Favorit für die Nachfolge des scheidenden Ministerpräsidenten Giorgos Papandreou. Der 64-jährige Finanzexperte und ehemalige Bankmanager werde am Dienstag das Amt übernehmen, berichtet die griechische Tageszeitung Ta Nea ohne Angabe von Quellen. Die englische Ausgabe von Kathimerimi gibt ebenfalls Papademos die besten Chancen. Auch für Ethnos deuten "alle Quellen" auf Papademos hin. Noch bis zum Abend soll in Athen eine Große Koalition aus Sozialisten (Pasok) und Konservativen (Nea Dimokratia) gebildet werden. Papademos könnte von der jetzigen Opposition breitere Zustimmung erhalten als der sozialistische Finanzminister Evangelos Venizelos, der ebenfalls gehandelt wird. […]

Der Politikwissenschaftler Janis Emmanouilidis, der als Berater am European Policy Centre in Brüssel arbeitet, sagte im Deutschlandfunk über Lucas Papademos als möglichen Regierungschef: "Es ist noch nicht 100 Prozent sicher, dass er es sein wird. Aber wenn er es sein würde, steht er für eine Politik des Vertrauens. Sowohl nach innen wie auch nach außen genießt er hohes Vertrauen." Dies brauche Griechenland, denn Vertrauen und Stabilität seien verloren gegangen: "Und von daher jemanden zu haben, der dieses Vertrauen genießt, wird auch dem Land sicherlich gut tun." Die Aufgabe, vor der Papademos und alle anderen Regierungsmitglieder stehen würden, sei allerdings "immens".

For the entire article see here.


Latest media contributions

Κατευθείαν στα βαθιά η φον ντερ Λάιεν
Quotes, Kathimerini (GR), 21.07.2019

"Das sollte die Warnlampen angehen lassen"
Quotes, Tagesspiegel (GER), 19.07.2019

Neue Chance für Spitzenkandidaten
Quotes, Wiener Zeitung, 18.07.2019

„Rede vor dem Parlament war entscheidend“
Interview, AufRuhr, 17.07.2019

Warum der SPD-Widerstand von der Leyen zusätzliche Stimmen bescheren könnte
Interview, Dresdner Neueste Nachrichten (DNN), 16.07.2019

Warum das EU-Parlament für Ursula von der Leyen stimmen sollte
Quotes, Frankfurter Rundschau, 16.07.2019

First Woman Chosen for Top E.U. Job Wins Confirmation
Quotes, New York Times, 16.07.2019

Setzt sich von der Leyen in Brüssel durch?
Talkshow, NDR Info Redezeit, 16.07.2019

Von der Leyen kämpft um den Kommissionspräsidentenposten
Quotes/Interview, ORF ZIB 2, 15.07.2019

Merkel’s Ally Pushes for Last-Minute Votes to Take Top EU Job
Quotes, Bloomberg, 15.07.2019


Media