Da war doch noch was: Brexit ...

Quotes

Ingrid Steier-Gashi, Kurier, 29.06.2018

Link to full article


LastNext

Es hätte eigentlich ein Gipfel großer Reformen werden sollen – doch die Migrationsfrage überlagerte dieses Mal alles beim Treffen der 28 Staats- und Regierungschefs in Brüssel. Und so mündete der ursprüngliche Plan, die Erneuerung der Währungsunion voranzutreiben, in einem extrem abgespeckten Vorhaben: Der bisherige finanzielle Rettungsschirm der EU, der sogenannte ESM, soll in eine Art Europäischer Währungsfonds umgewandelt werden. Diese Idee ist nicht gerade neu und von ihrer Umsetzung auch noch immer weit entfernt. Ebenso weiter auf der Liste der noch umzusetzenden Schritte: die Bankenunion. [...]

Alle ungelösten Themen der EU werden nun an den österreichischen EU-Vorsitz übergehen. „Da kommt viel auf die österreichische Ratspräsidentschaft zu“, sagt Janis Emmanouilidis vom Brüsseler Think-tank EPC. Trotz vieler offener Fragen sieht der EU-Experte die „ Europäische Union nicht in einer existenzieller Krise. Ja, es ist eine schwierige Lage. Aber in den vergangenen zehn Jahren – ich denke da etwa an die Euro-Krise – war die Situation oft wesentlich angespannter.“

Read full article here




Latest Highlights

30.07.18
Time to move up a gear

30.05.18
La réforme de l’Europe ne pourra se faire sans compromis

30.11.17
Re-energising Europe – a package deal for the EU27

30.11.17
Time to re-energise Europe

30.03.17
The 2017 elections across Europe: facts, expectations and consequences